+++ die KiDs Beratungsnummer: (0)30 - 80 20 63 23 +++

Wir sind jetzt im Büro, ruf an!

Öffnungszeiten

„KiDs – Kinder vor Diskriminierung schützen!“ setzt sich zusammen aus…

  • dem bundesweiten Kampagnenbereich,
  • dem berlinweiten Beratungsangebot zu Diskriminierungsfällen, die junge Kinder betreffen,
  • dem Bereich der Prozessbegleitung zu diskriminierungssensiblen Beschwerdeverfahren in Kitas.

KiDs setzt sich ein für…

  • das Wahrnehmen von Diskriminierungen in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen,
  • das Wissen um die Wirkungen und Folgen von Diskriminierungen für Kinder,
  • Handlungs-, Interventions- und Präventionsstrategien gegen Diskriminierungen,
  • das Mitdenken von Diskriminierung in Debatten zu Kinderschutz und Kindeswohl,
  • die Stärkung von Kindern als Empowerment.

KiDs kombiniert die langjährige Erfahrung und Expertise der Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung mit Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Antidiskriminierungsberatung.

KiDs unterstützt die Realisierung des Rechts aller Kinder auf Schutz vor Diskriminierung sowie des Rechts auf Bildung.

Durch unsere unterschiedlichen gesellschaftlichen Positionen bringen wir vielfältige Perspektiven und Diskriminierungserfahrungen in unsere Arbeit ein. In unserem Team arbeiten sexismus- und rassismuserfahrene Personen sowie Menschen, die Diskriminierungserfahrungen aufgrund von Heteronormativität machen.

Selbstverständlich haben wir alle einmal Adultismus erlebt und bemühen uns auf diesen Erfahrungen aufbauend erwachsenenkritisch zu arbeiten. Uns ist bewusst, dass in unserem Team weitere wichtige Perspektiven und Erfahrungswissen nicht oder wenig vorhanden sind und versuchen einen sensiblen Umgang damit zu finden. Aus diesem Grund vertiefen wir unser Wissen in Bezug auf weitere Diskriminierungsformen.

Das Team


Nuran Yiğit ist seit März 2015 Koordinatorin des Bereichs „Beratung & Kampagnen“ der Fachstelle Kinderwelten / ISTA. Seit Oktober 2016 ist sie zudem auch die Co-Leiterin des Modellprojektes. Sie ist Diplom-Pädagogin und arbeitet zu den Schwerpunkten Antidiskriminierung, Empowerment und Antirassismus.

Kontakt: 030 - 80 20 69 00
nuran.yigit@kinderwelten.net


Maryam Haschemi Yekani übernimmt seit Oktober 2016 im Modellprojekt den Bereich der Antidiskriminierungsberatung für Fälle, die junge Kinder betreffen. Sie ist Juristin und arbeitet seit 2010 als selbständige Rechtsanwältin und Trainerin mit Schwerpunkt Antidiskriminierungsrecht in Berlin.

Kontakt: 030 - 80 20 63 23
maryam.haschemi@kinderwelten.net


Anne Backhaus ist seit Oktober 2016 pädagogisch- wissenschaftliche Mitarbeiterin im Modellprojekt und arbeitet zu diskriminierungssensiblen Beschwerdeverfahren in Kitas und Kinderläden. Sie ist Diplom-Psychologin und arbeitet zu den Schwerpunkten Antidiskriminierung und Adultismus.

Kontakt: 030 - 80206900
anne.backhaus@kinderwelten.net


Berit Wolter ist seit Oktober 2016 pädagogisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im Modellprojekt zu diskriminierungssensiblen Beschwerdeverfahren. Sie studierte Politikwissenschaft/Soziologie (BA), ist Multiplikatorin für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung und hat sich vertieft mit Themen sexueller/geschlechtlicher Vielfalt und geschlechterreflektierender Pädagogik befasst.

Kontakt: 030 – 80206900
berit.wolter@kinderwelten.net

Die Trainees


Leandro Gomes Viana arbeitet seit Dezember 2017 als Trainee im Projektstrang zu diskriminierungssensiblen Beschwerdeverfahren. Er studierte Literaturwissenschaft und Lehramt in Brasilien und Theaterpädagogik (MA) in Deutschland. Er arbeitet als Erzieher und Theaterpädagoge zu den Schwerpunkten Kinderrechte, Migration - Flucht, Antidiskriminierung, Empowerment und Antirassismus.

Die Praktikant_innen


Trovania Delille hat ihr Studium der Sozialen Arbeit an der Alice Salomon Hochschule Berlin absolviert und arbeitet dort im Projekt „Empowerment, Sensibilisierung und anti-rassistische Öffnung“. Seit April 2019 studiert sie im Master „Soziokulturelle Studien“ an der Europa-Universität Viadrina. Auch Künstlerin, ist Trovania Mitbegründerin des Kollektives „Poet & Prophetess“.

KiDs wird bis Ende 2019 ermöglicht im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben. Gegen Rechtsextremismus, Menschenfeindlichkeit und Gewalt“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und setzt sich wie folgt zusammen: Der Kampagnenbereich ist ein Bereich der Fachstelle Kinderwelten, die im Rahmen der Strukturentwicklung als bundeszentraler Träger aus dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“ gefördert wird.

Der Beratungsbereich und der Bereich zur Entwicklung von Beschwerdeverfahren bilden zusammen das Modellprojekt „Antidiskriminierung als aktiver Kinderschutz in der Kita“ im Themenfeld „Antidiskriminierung und Frühprävention im Vorschulalter“ des Bundesprogramms „Demokratie Leben“. Das Modellprojekt wird kofinanziert durch die Landesantidiskriminierungsstelle Berlin und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Am 09. Mai 2017 findet die Auftaktveranstaltung des KiDs-Modellprojektes "Antidiskriminierung als aktiver Kinderschutz in der Kita" statt. Weitere Infomationen und eine Einladung schicken wir Ihnen gerne zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter kids@kinderwelten.net oder über unser Kontaktformular.